Evangelisch-reformierte
Kirchgemeinde Linden

Besinnung in der Passionszeit

H2999_Illustration_web<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-linden.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>133</div><div class='bid' style='display:none;'>1430</div><div class='usr' style='display:none;'>8</div>

Stille, Wort und Musik in der Dorfkirche. Zur Ruhe kommen und sich innerlich neu ausrichten. - An vier Donnerstagabenden im März wird die Kirche zum Ort der Besinnung. Die Passionszeit erhält Raum in unserem Alltag.
Giancarlo Voellmy,
Die Kirche in Linden ist täglich offen. Doch selten haben wir Zeit, diesen schönen und stillen Raum im hektischen Alltag zu besuchen. Es ist einfacher, sich in der Kirche mit anderen Menschen zu treffen. Und die Stille ist leichter auszuhalten, wenn sie mit Wort und Musik gerahmt ist.
Die vier Besinnungen in der Passionszeit wollen genau das: Die Gelegenheit geben, in einer bewegten Zeit Ruhe zu finden. "Passion" bedeutet "Leiden" und "Leidenschaft". In der Stille und in der Ausrichtung auf Gott erfahren wir neu, wer wir sind, wozu wir da sind, wo unser Weg hinführt.

Do 8. März, 20.00 Uhr | "Ankommen"

Do 15. März, 20.00 Uhr | "Hinhören"

Do 22. März, 20.00 Uhr | "Feiern"
(zu Palmsonntag)

Do 29. März, 20.00 Uhr | "Aufschauen"
(Gründonnerstag)

Die Besinnungen dauern ca. 30-40 Minuten. Sie werden geführt von Pfr. Giancarlo Voellmy und musikalisch gestaltet von Ruth Seifert und verschiedenen Musikern und Musikerinnen.
Autor: Giancarlo Voellmy     Bereitgestellt: 08.03.2018