Evangelisch-reformierte
Kirchgemeinde Linden

Die Nacht der langen Kirchenbänke

DSC_5174<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-linden.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>137</div><div class='bid' style='display:none;'>1500</div><div class='usr' style='display:none;'>8</div>

Die Kirchgemeinde Heimenschwand tut, was wir auch in Linden möchten: Unter dem Projektnamen "Platz da!" schaffen sie eine Begegnungsecke im hintersten Teil ihrer Kirche. Dazu müssen einige Kirchenbänke weichen – aber nicht ganz! Eine kleine Lindener Delegation hat sich vor Ort informiert.
Giancarlo Voellmy,
Die alten Kirchenbänke in Heimenschwand verschwinden nicht völlig. Ein findiger Schreiner hat ein Muster entworfen, wie die Bänke "recycelt" werden können - als Bartische und Barbänke. So dienen die Bänke in Zukunft auch dem gemütlichen Zusammensein nach der Predigt.

Die "Lange nacht der Kirchen" zog viele Heimenschwander an. Während die einen das Znacht mit Gspächle und Brichte genossen, montierten andere in der Kirche die letzten fünf Reihen der Kirchenbänke ab. Sie tragen sie unter dem Applaus der Besucher nacheinander aus der Kirche. Auf dem frei werdenden Platz entsteht ein Raum für Begegnungen, auch für Kinder.

Die "Lange Nacht der Kirchen" wurde dieses Jahr zum ersten Mal auch in Heimenschwand durchgeführt. Unsere Nachbargemeinde hat den wunderbar warmen Abend genutzt für ein Grillfest mit Musik. Noch bis spät in die Nacht wird nicht nur gearbeitet, sondern auch gefeiert.
Autor: Giancarlo Voellmy     Bereitgestellt: 04.06.2018     Besuche: 20 Monat