Evangelisch-reformierte
Kirchgemeinde Linden

Begegnung in der Kirche

20181201_183212 —  Reger Besuch beim ersten Adventsfenster in der Kirche.<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-linden.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>143</div><div class='bid' style='display:none;'>1576</div><div class='usr' style='display:none;'>8</div>

Am 1. Dezember öffnete die Kirche Linden ihre Begegnungsecke für die Bevölkerung – kombiniert mit einem Weihnachtssingen und dem ersten Lindener Adventsfenster.
Peter Meyer
Erst am 17. Juni dieses Jahres fasste die Kirchgemeindeversammlung den Beschluss, eine Begegnungsecke zu verwirklichen – knapp ein halbes Jahr später ist es schon so weit. Die Ecke in der Kirche ist (fast) fertig eingerichtet.

Mit den Arbeiten ging es zügig voran. Die Bänke und Heizröhren waren relativ rasch entfernt. Nachdem drei KUWler die Bistrotische zusammengesetzt hatten, sah es bereits wohnlich aus in der Ecke. Bald kam auch der fahrbare Schrank dazu, wo die Gesangbücher und Prospekte ihren Platz haben.

Obwohl es lange etwas ungewiss war: Sogar die Heizkörper wurden rechtzeitig geliefert und konnten vom Elektriker montiert werden. Das Tüpfchen auf dem i sind die roten Stühle, die zwei Tage vor Eröffnung dann doch noch ankamen...

Und so war es nach intensiven Vorbereitungen am 1. Dezember soweit. Mit einem feierlichen Apéro wurde die Begegnungsecke eingeweiht. Der Anlass eröffnete gleich auch die Lindener Adventsfenster. Das Besucherinteresse war gross. Für die Kinder gab's ein frühes Adventssingen; später spielten die Musiker dann noch für eine Gruppe singfreudiger Erwachsener auf.

Die Begegnungsecke bietet den Gottesdienstbesuchern die Möglichkeit, nach dem Gottesdienst vermehrt zusammen zu verweilen. Neben dem traditionellen Kirchenkaffee im Kirchgemeindehaus – etwa fünfmal im Jahr – sind neu auch kleinere und spontane Höck möglich.
Autor: Giancarlo Voellmy     Bereitgestellt: 12.12.2018