Evangelisch-reformierte
Kirchgemeinde Linden

Anstösse für die Fastenzeit 2019

Grunewald_Isenheim —  Mathias Grünewald, Isenheimer Altar (1512-1516)<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-linden.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>147</div><div class='bid' style='display:none;'>1601</div><div class='usr' style='display:none;'>8</div>

Die Passionszeit wurde in der Kirche immer mit Fasten begangen. Obwohl uns das Fasten fremd geworden ist, können wir es neu entdecken. Fasten befreit nicht nur von überflüssigen Kalorien - es setzt Lebenszeit frei, in der wir uns Gott zuwenden können.
Giancarlo Voellmy,
Fasten ist nicht gleich Fasten. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, die Idee des Fastens umzusetzen. In den letzten Jahren haben auch die reformierten Kirchen die Fastenzeit vor Karfreitag neu entdeckt und nutzen gelernt.

Wer sich inspirieren lassen möchte, und das Fasten - auch nur eine Woche, oder einen Wochentag in der Fastenzeit - üben will, kann sich zum Beispiel an eine der folgenden Webseiten halten:

- time:out (Blaues Kreuz): Das Blaue Kreuz stand einst für Alkoholabstinenz. Mit der Aktion time:out wird Abstinenz (und zwar von Alkohol, Kaffee, Gaming, Süssigkeiten usw.) zu einem Gewinn fürs Leben. Die Vernetzung auf der Homepage kann einen dabei unterstützen.
- 40 Tage Gebet und Fasten (Evang. Allianz): Bei der Aktion "Gebet und Fasten" der Evangelischen Allianz steht das Gebet im Vordergrund. Ein Gebetskalender enthält Anregungen, sich im Gebet mit sich und der Welt auseinanderzusetzen.
- Ökumenische Kampagne (Brot für alle): In den Kirchen des Schweizerischen Evang. Kirchenbundes (SEK) ist die Kampagne von Brot für alle mit dem Suppentag am 13. April bekannt. Sie findet dieses Jahr zum fünfzigsten Mal statt.
Autor: Giancarlo Voellmy     Bereitgestellt: 26.02.2019     Besuche: 20 Monat