Evangelisch-reformierte
Kirchgemeinde Linden

Mutig zu sich selber stehen!

DSC_8252<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-linden.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>156</div><div class='bid' style='display:none;'>1689</div><div class='usr' style='display:none;'>8</div>

"Wenn Menschen fliegen könnten, wären Menschen, die "nur" gehen können, eingeschränkt!" - Mit diesem Gedankenexperiment erklärte Christoph Kunz, Paralympics-Champion, seinen Begriff von Freiheit trotz körperlicher Einschränkung. Eine ermutigende Botschaft fürs diesjährige Männerapéro.
Giancarlo Voellmy,
Ski-Champion Christoph Kunz hatte eine bewegende Lebensgeschichte zu erzählen. Ein Unfall veränderte sein Leben mit 18 Jahren total. Seine Leidenschaft fürs Skifahren, und sein unbändiger Wille, das trotz Behinderung weiterzuführen, brachte aber eine Wende.

Ein Raunen ging durch die Männerrunde, als die zwei Olympiamedaillen (Vancouver 2010 und Sotschi 2014) von Hand zu Hand glitten. Die sportlichen Erfolge - verdient durch hartes Training - sind das eine. Aber Christoph Kunz hat gelernt, mit seiner Behinderung selbstverständlich umzugehen. Das tut er auch als Ehemann und Familienvater und ist damit ein Vorbild für viele Männer, die eigentlich ohne Einschränkungen leben können.

Das Lindener Männerapéro zog auch dieses Jahr rund 50 Männer von jung bis alt an. Neben dem Referat gehören natürlich auch die geselligen Momente beim Willkommensapéro und beim Kaffee dazu. Wie immer mit Zuger Kirschtorte!

Das Männerapéro-Team unter der Leitung von Urs Rüegsegger freute sich über den guten Zuspruch. Schon bald geht die Planung fürs 2020 los - gute Ideen auch aus den Reihen der Lindener Männer sind herzlich willkommen!
Bereitgestellt: 28.10.2019     Besuche: 46 Monat